Dran denken, dass man den Hund nicht zu fest belastet an heissen Tagen und vor allem nicht über den Mittag. Es ist wichtig, dass der Hund genügend zu trinken bekommt und dass er Schatten bekommt. Überhitzte Hunde sollte man langsam zum Beispiel mit nassen Tüchern abkühlen, die Schnauzen öffnen und die Zunge raus hängen lassen. Die Hunde nicht über längere Zeit im Auto lassen und das Auto möglichst im Schatten parkieren. Das Auto offen lassen, also Türen und Heckklappe und mit Tüchern bedecken. Dies geht natürlich nur, wenn der Hund in einer Box untergebracht ist.

Ebenfalls ist es wichtig, dass der Hund vor Parasiten wie Zecken und Mücken geschützt wird mit entsprechenden Mitteln. Wir sprayen unsere Hunde regelmässig mit dem Frontline Spray ein und sind damit sehr zufrieden. Es gibt jedoch noch viele andere Möglichkeiten wie die Ampullen, welche man dem Hund auf den Nacken schmiert oder verschiedene Mittel,
welche man jeweils vor dem Spaziergang drauf tun sollte. Bei weiteren Fragen stehen wir oder sicher auch dein Tierarzt zur Verfügung. Was man nicht tun sollte, sind Mittel die nur für Menschen gedacht sind auf den Hund sprayen, da diese meist sehr giftig sind für den Hund.

Wenn man ins Ausland fährt (vorallem in den Süden), sollte man den Hund genügend früh vor den Parasiten, welche es in jenem Land gibt, schützen. Dies sollte unbedingt mit dem Tierarzt besprochen werden, aber auch wir stehen gerne für Fragen zur Verfügung.